Tennisspielen auf der Anlage des TC Thoracker in Zeiten von Corona

Vor knapp 2 Wochen durfte die Anlage für die Sommersaison wieder öffnen und seit Samstag wird bereits rege gespielt.

Damit die Anlage am 11 Mai öffnen konnte, wurde in der Woche davor fleissig gearbeitet. Einen Danke gilt es allen zu sagen die geholfen haben unsere Anlage einwandfrei herzurichten. Speziell Danken wir unserem Platzwart, der beinahe täglich mehrere Stunden auf der Anlage verbrachte um Plätze, Clubhaus und Umgebung in Schwung zu bringen.

Als der 11 Mai kam, war bei Einigen die Vorfreude riesig und es wurde bereits um 08:15 reserviert. Trotz kalten Temperaturen konnte allen Befürchtungen zum Trotz für ca. 2 Stunden gespielt werden. Danach setzte leider der Regen ein und bis Ende der Woche meinten es die Eisheiligen nicht gut mit uns. Auf Grund der kalten Temperaturen und immer wiederkehrenden Regenschauer konnten die Plätze bis Freitagabend leider nicht mehr freigegeben werden.

Ob wohl hie und da Fragen aufkamen, man könnte doch eventuell trotzdem spielen, hielten sich die Beschwerden über die Situation in Grenzen. Wohl auch dem geschuldet, dass die Disziplin Geduld in die letzten 6 Wochen intensiv geübt wurde und ab Samstag ein Wetterumschwung in Sichtweite war. Unsere Meteorologen versprachen sonniges Wetter mit Temperaturen über 20° für die ganze Woche.

Seit Samstag kann nun endlich problemlos gespielt werden. Die Plätze sind in einem hervorragenden Zustand und werden für Thoracker Verhältnisse rege belegt. Man spürt bei vielen, dass ein Bedürfnis für sportliche Abwechslung vorhanden ist. Wieder einmal einem Ball nachjagen, anstelle von Joggen, Fahrradfahren, Seilspringen oder Home Fitness 😊, bereitet doch den meisten von uns mehr Spass. Wer auch immer all die vorher genannten Aktivitäten überhaupt ausgeübt hat 😉!

Auch die Corona Massnahmen durch unser Schutzkonzept werden bis jetzt sehr gut eingehalten. Fragen diesbezüglich hielten sich bis anhin in Grenzen. Eine der oft gestellten Fragen betrifft die Spielzeit von 45 Minuten. Die 45 Minuten kommen daher das in unserem System Zurzeit nicht länger Vorreserviert werden kann. Falls jedoch der Platz nach 45 Minuten noch frei ist, kann selbstverständlich durch eine weitere Reservation die Spielzeit verlängert werden. Das ist nach wie vor möglich.

An der Ballwand darf auch gespielt werden, hier kann jedoch keine Vorreservation über Gotcourts erfolgen, da die Wand nicht im System angelegt ist. Da davon ausgegangen wird, dass es keine Warteschlange von mehreren Personen an der Wand gibt, wurde eine Liste ausgehängt. Jeder der die Ballwand benutzt soll sich bitte in der Liste eintragen damit ein Contact Tracing später möglich wäre.

Das sogenannte Contact Tracing ist der Zentralste Teil der Vorgaben von BASPO und Swisstennis den es einzuhalten gilt. Aus diesem Grund haben wir uns zu beginn entschieden ein spielen mit Gästen zu untersagen.

Über das Verbot von Spielen mit Gästen gingen doch schon einige Anfragen ein. Hier sind wir durchaus gesprächsbereit und in Zusammenarbeit mit Gotcourts daran eine Lösung zu finden, damit ein Spielen mit Gästen in den nächsten Wochen möglich sein wird. Auch deshalb, weil uns das Contact Tracing wahrscheinlich noch einige Zeit beschäftigen wird.

Wir hoffen,  das Clubhaus und die Garderoben auch möglichst bald öffnen zu können, damit der gemütliche Teil des Tennisspielens nicht zu kurz kommt. Sofern wir unseren Experten vom Bund glauben können, sollte dies bei gleichbleibenden Zahlen von Neuinfektionen bald Möglich sein.

Anbei noch einige Impressionen der Anlage

 

Allen weiterhin viel Spass auf der Jagd nach der gelben Filzkugel

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.